Bericht zum Spiel-, Spaß- und Sportwochenende

Da wir viel Abwechslung in unserem „Programm“ und für alle etwas anbieten wollen, fand vom 7.7. – 9.7.2017 unser „Spiel-, Spaß- und Sportwochenende in Wanfried auf dem Platz der SV-OG Wanfried statt. Der Höhepunkt war das Begleithundeturnier. Für die Ortsgruppe mit dem ersten Vorsitzenden und Prüfungsleiter Dieter Sommer und auch die Richterin Birgit Johnen vom Schäferhundeverein (SV) war es schon etwas besonderes und erstmaliges – soviele Lagotti Romagnoli!

Ab Freitag 7.7.2017 15.00 Uhr trafen die Teilnehmer ein und Ute Ruoff betreute das Probetraining in lockerer Athmosphäre. Danach „beschnupperten“ sich alle Anwesenden bei Bratwurst und Salat. Es wurden neue Bekanntschaften geschlossen und festgestellt, dass die Lagotti keine Schoßhunde, sondern auch „Arbeitshunde“ sind und sich auf einem Hundeplatz durchaus sehen lassen können.

Am Samstag 9.00 Uhr standen alle Teilnehmer in den Startlöchern – aus der Ortsgruppe Wanfried  beteiligten sich ebenfalls 3 Teilnehmer, so dass eine sehr nette Gruppe zur Prüfung bereit war. Einige Zuschauer aus Nah und Fern waren angereist. Die weitesten waren Monika aus der Nähe von Dresden und Cornelia aus Gütersloh.

Die Starter
Axel mit Aqua e terra Beliza „Sina“ – BH
Marei mit Comes cordis Zaki „Fellini“ – BH
Anne mit „Pino“ – Lagotto Romagmolo – BH nach Augsburger Modell
Ute mit Comes cordis Othello – Lagotto Romagnolo – BGH 3
Stephanie mit Dexter v.d. Boyneburgker Str. – Dtsch. Schäferhund – RH 1
Susanne mit Kody v. d. Boyneburgker Str. – Dtsch. Schäferhund – BH
Sowie Lux v.d. Boyneburgker Str. – Dtsch. Schäferhund – BH
Werner mit „Heddi v.d. Boyneburgker Str.“ als „Blindenhund“

Die Aufregung bei den Prüfungsteilnehmern war groß – einige nahmen das 1. Mal an einer Prüfung teil! Die Zuschauer drückten für alle die Daumen und nach jedem Durchgang konnte man die Erleichterung bei den Hundeführern und den restlichen Teilnehmern feststellen.

Nach ca. 4 Stunden hatten alle ihr Können gezeigt und bestanden.

Man konnte richtig spüren, wie die Spannung abfiel und man ging fröhlich in die Mittagspause. Stefan hatte schon Vorarbeit geleistet und Steaks und Bratwurst mit Brötchen und Salaten warteten auf die hungrigen Gäste. Es wurde viel gelacht und gefachsimpelt. Es war eine entspannte und lustige Athmosphäre.

Birgit Johnen zog sich mit Ute zurück, um die Auswertung der Ergebnisse vorzunehmen. Anschließend erhielten alle Teilnehmer Ihre Unterlagen und Urkunden. Gemütlich ließ man den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Am Sonntag morgen trafen sich die „Lagottofreunde“ um 9.00 Uhr auf dem Hundeplatz zum gemeinsamen Frühstück, um anschließend zunächst etwas Theorie zum Thema „Mantrailing“ – vorgetragen von Micha Wißler – zu erfahren. Die meisten hatten sich mit diesem Thema bisher nicht beschäftigt und waren hinterher in den Praxisübungen überrascht, wie schnell die Hunde „verstanden“ hatten, um was es ging. Der ein oder andere wird sicherlich zuhause hin und wieder eine neue Beschäftigung der Vierbeiner gefunden haben.

Ein wunderschönes Wochenende ging gegen Nachmittag zu Ende, das Wetter hatte mitgespielt und wir sind der Meinung, zusammen mit der SV OG Wanfried, dass diese Veranstaltung unbedingt im nächsten Jahr wiederholt werden sollte!

 Margit Borger (Schriftführerin)