Ich möchte auf eine Ausstellung gehen! Erste Schritte

 

  1. Hund für die Ausstellung melden

Um den eigenen Hund auf der Ausstellung zu melden gibt es verschiedene Möglichkeiten

Beim VDH kann man z.B. über das Austellerportal melden
https://www.vdh.de/ausstellungen/ausstellerportal/

Für viele Ausstellungen im EU-Ausland ist hier eine Adresse zum melden
www.onlinedogshows.eu

 

In welcher Klasse muss ich melden?

Hier kommt es auf das Alter und/ oder den Titel an:

Babyklasse (4-6 Monate) gibt es nur in manchen Ländern und bei Clubschauen
Jüngstenklasse (6-9 Monate)
Jugendklasse (9-18 Monate)
Zwischenklasse (15-24 Monate)
Offene Klasse (ab 15 Monate)
Champion Klasse (nur mit Champion Titel, der Jugendchampion zählt hier nicht)
Gebrauchshunde Klasse (mit entsprechenden Arbeitsnachweiss, In Deutschland ist es noch nicht Möglich diese Prüfung abzulegen)
Veteranen Klasse (ab 8 Jahren)

Stichtag für die Alterszuordnung:
Das geforderte Lebensalter muss der Hund am Tag der Bewertung erreicht haben.

Welche Angaben muss ich machen?

Das richtige Melden des Hundes beinhaltet auch die richtigen Angaben zu machen. Hier mal ein Beispiel

Rasse: Lagotto Romagnolo
Name des Hundes : Name aus der Ahnentafel, nicht der Rufnahme
Geschlecht: Rüde / Hündin
Wurfdatum: Geburtsdatum des Hundes
Zuchtbuch-Nummer: Steht auf der Ahnentafel
Chipnummer: Steht im Impfpass
Titel: Falls vorhanden, Nachweis muss als PDF hochgeladen werden
Vater: Name aus der Ahnentafel, Nicht der Rufnahme
Mutter: Name aus der Ahnentafel, Nicht der Rufnahme

Züchterdaten:
Name des Züchters:
Miteigentümer: Nur wenn vorhanden

 

Das richtige Zubehör für eine Ausstellung haben

Für die Ausstellung benötigt man die richtige Ausstattung, dazu gehört

–  Showleine
–  Nummernhalter
– Ordentliche Kleidung
– Hunde box
– „Campingstuhl“
– Bei Aussenaustellungen Wetter feste Kleidung für Mensch und Hund oder ein Zelt zum Unterstellen

 

Ringtraining besuchen oder erfahrenen Züchter um Hilfe bitten

 

  1. Wie läuft eine Ausstellung ab?

Beim Einlass benötigt man eine gültige Tollwutimpfung und muss diese, also den Impfausweis,  auch vorzeigen
Die Eintrittskarten kommen vorher per E-Mail, dort steht an welchem Ring und zur welcher Uhrzeit die Lagotti gerichtet werden
 Die Einlaufnummer kommt entweder per Mail mit der Eintrittskarte oder sie wird am Ring verteilt

 

Das Richten geht los

Es wird in folgender Reihenfolge gerichtet

Rüden:

Veteranen Klasse
Babyklasse, falls vorhanden
Jüngstenklasse
Jugendklasse
Zwischenklasse
Champion Klasse
Gebrauchshunde Klasse
Offene Klasse

Die erstplatzierten Rüden, sofern sie mit einem V 1 bewertet worden sind, aus der  Zwischen-/Gebrauchshunde-/Champion-  und der Offene Klasse laufen um den besten Rüden der Rasse (CAC und CACIB)

Für den zweitbesten Rüden, rücken die 2. Platzierten Rüden, sofern er mit einem V 2 bewertet worden ist, aus der Gewinnerklassen nach (Res.-CAC und Res.-CACIB)
(Das CACIB gibt es nur bei internationalen Ausstellungen)

Hündinnen:

Veteranen Klasse
Babyklasse, falls vorhanden
Jüngstenklasse
Jugendklasse
Zwischenklasse
Champion Klasse
Gebrauchshunde Klasse
Offene Klasse

Die erstplatzierten Hündinnen, sofern sie mit einem V1 bewertet worden sind, aus der  Zwischen-/Gebrauchtshunde-/Champion- und der Offenen  Klasse laufen um die beste Hündin der Rasse (CAC und CACIB)

Für die zweitbeste Hündin, rücken die 2. Platzierte Hündin, sofern sie mit einem V bewertet worden ist, aus der Gewinnerklassen nach (Res.-CAC und Res.-CACIB)
(Das CACIB gibt es nur bei internationalen Ausstellungen)

 

Danach wird der Beste Hund der Rasse ausgelaufen (BOB), es nehmen teil:

Bester Rüde
Beste Hündin
Die beiden Gewinnerhunde aus der Jugend Klasse, sofern sie mit einem V1 bewertet worden sind oder der Beste Junghund
Die V1 platzierten der Veteranenklasse

 

Und der beste Hund des anderen Geschlechtes (BOS)
d.h wenn der Beste Rüde gewinnt erhält er das BOB und die beste Hündin läuft mit der besten Junghündin und der Veteranen Hündin um das BOS

Die beiden Gewinnerhunde aus der Jugend Klasse, sofern sie mit einem V1 bewertet worden sind, laufen noch den Titel  Bester Junghund aus.

 

Wie laufe ich richtig?

– Alle Hunde aus einer Klasse nehmen hintereinander Aufstellung im Ring (Sortiert nach Einlaufnummern)
– die Hunde befinden sich beim Laufen auf der linken Seite, im Stand auch gern vor dem Halter
– Es wird gegen den Uhrzeigersinn gelaufen
– Der Hund sollte locker, neben einem her traben (nicht springen und kein Pass laufen)
– Am Anfang laufen alle zusammen im Kreis (Menge der Runden kommt auf den Richter an, meistens 1-2)
– Der erste Hund wird auf den Tisch gestellt, so dass der Richter ihn anfassen und die Substanz des Hundes beurteilen kann
– Jeder läuft einzeln um seinen Hund zu präsentieren
– es gibt verschiedene Laufwege, jeder Richter*in möchte was anderes sehen
– Variante 1à aus einer Ecke diagonal in die andere Ecke und wieder zurück
‚-Variante 2 à aus der Ecke diagonal und dann an der langen Seite gerade aus und an der kurzen Seite zurück an den Start
– wenn alle Hunde einer Klasse dran waren platziert der Richter*in die Hunde

 

Abkürzungen: 

CAC = Anwartschaft auf den Club Champion Titel
CACIB = Anwartschaft auf den Internationalen Champion Titel
RCAC = Reserve Anwartschaft auf den Club Champion Titel
RCACIB = Reserve Anwartschaft auf den Internationalen Champion Titel

 

BOB = Best of Breed à Bester Hund der Rasse
BOS = Best opposite Sex à Bester Hund des anderen Geschlechtes
BIG = Best of Group à Bester Hund einer FCI-Gruppe
BIS = Best in Show

 

Abkürzungen der Bewertungen:

Baby- und Jüngstenklasse:
vv = Vielversprechend
vsp = Versprechend
wv = wenig Versprechend

Übrigen Klassen:
V = Vorzüglich
SG = Sehr gut
G = Gut
Ggd = Genügend
Disq = Disqualifiziert