Lagotto Romagnolo Wasserhunde Deutschland e.V.

Vielen Dank an Pino Lino für das Weihnachtsbild!

Herzlich Willkommen beim LRWD e.V.

Wer sind wir?

Der Lagotto Romagnolo Wasserhunde Deutschland e.V. ist einer von 175 Hundezucht- und Hundesportvereinen, der dem Verband für das deutsche Hundewesen (VDH) angehört. Wir haben mehr als 500 Mitglieder, zu denen Züchter, Zuchtrüdenbesitzer, aber auch Lagotto-Liebhaber, Besitzer und Förderer der Rasse gehören.

Was ist uns wichtig?

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, reinrassige, gesunde, verhaltenssichere, sozialverträgliche und dem Rassebild entsprechende Hunde zu züchten. Als Mitglied des VDH zeichnet uns aus, dass wir eine strenge Zuchtregelung priorisieren, in der Gesundheit und Tierschutz einen hohen Stellenwert haben. Nur durch die Mitarbeit unserer verantwortungsvollen Züchter ist uns die Forschung an Erbkrankheiten überhaupt erst möglich.

Warum ein Welpe aus einer kontrollierten VDH-Zucht?

Wir wollen uns ganz bewusst von Anbietern abgrenzen, die ohne Regeln und Kontrollen züchten und Welpen vermitteln. Unsere Züchter sind verpflichtet, sich an die vorgeschriebenen Zuchtregeln des LRWD/ VDH zu halten und Kontrollen ihrer Zucht zu akzeptieren. Dabei wird auf die artgerechte Haltung und Ernährung der Welpen geachtet, ob sie fachgerechte, medizinische Versorgung erhalten und in einem Umfeld aufwachsen, das ihnen in jeder Hinsicht optimale Entwicklungsbedingungen bietet.

Zunächst aber muss sich jeder angehende Züchter durch Fortbildungen qualifizieren, um das Basiswissen für die Zucht zu erlangen.
Ein ausgebildeter Zuchtwart kontrolliert die Zuchtstätte des Züchters, die die strengen Vorgaben der Zuchtordnung und des Tierschutzgesetzes erfüllen muss.
Der Zuchthund wird bei einer Zuchtzulassungsprüfung durch Experten geprüft, ob er für die Zucht geeignet ist. Dazu werden Erscheinungsbild und das Verhalten des Hundes bewertet. Außerdem müssen entsprechende Gesundheitszeugnisse von Tierärzten wie z.B. der HD-Röntgenuntersuchung oder die Auswertung des DNA-Profils, zur Ausschließung von Erbkrankheiten, vorliegen.
Anhand der vorliegenden Gesundheitszeugnisse wird auch geprüft, ob die Verpaarung des Rüden und der Hündin zulässig ist.
Nach der Geburt der Welpen findet zunächst eine sogenannte Wurfbesichtigung und am Ende der Welpenaufzucht beim Züchter, eine sogenannte Wurfabnahme durch den Zuchtwart statt. Dabei wird der Zustand der Mutterhündin und der der Welpen protokolliert. Hier werden z.B. evtl. Nabelbrüche, Vollständigkeit der Hoden oder Gebissanomalien kontrolliert und dokumentiert. Erst dann darf der Welpe in sein neues Zuhause ziehen.

Wer sich also für einen Welpen von einem Züchter des LRWD e.V. entscheidet, kann sich sicher sein, dass dieser Welpe aus einer verantwortungsvollen und pflichtbewussten Zucht stammt.

Wie erhalte ich weitere Informationen?

Du interessierst Dich für einen Welpen? Eine Liste aller vereinszugehörigen Züchter findest Du im Menü unter dem Ordner „Zucht“. Oder möchtest Du Dich zunächst nur über diese wundervolle Rasse informieren? Dann besuch doch eine unserer Veranstaltungen in Deiner Nähe. Die jeweiligen Termine findest Du in unserem Veranstaltungskalender.

Wir freuen uns, Euch kennenzulernen.

Call Now Button